BlogHotels

Der Show-Talk mit MDR-Moderator André Holst im Private Palace Arkona Strandhotel brachte vergangenes Jahr über 5000 Euro an Hilfsgeldern ein – der nächster Rügen Talk findet am 22. Mai statt.

Binz. Als Ralf Reinbold den Briefumschlag öffnet, kann er sein Glück kaum fassen. „Ich habe eine Gänsehaut“, sagte der Vorsitzende des 1. FC Binz. Der Fußballverein ist einer der Begünstigten, die von den Spenden-Geldern des Rügen Talks partizipieren. „Wir werden für unsere F-Junioren neue Trainings- und Spielkleidung kaufen“, meinte Ralf Reinbold. Insgesamt brachte der Show-Talk mit MDR-Moderator André Holst im vergangenen Jahr über 5000 Euro an Spendengeldern ein.

„Wir freuen uns, den Rügen Talk in unserem Haus zu haben – und damit einen Beitrag für das Wohl der Allgemeinheit zu leisten“, erklärte Birte Löhr, die Generaldirektorin des Private Palace Arkona Strandhotels. Seit nunmehr 20 Jahren gibt es den Rügen Talk – alle Eintrittsgelder gehen komplett an karitative Projekten auf der Insel Rügen.

Neben den jungen Fußballern des 1. FC Binz freuten sich zudem die Musikschule Vorpommern mit der Regionalstelle Rügen/Bergen, die Freiwillige Feuerwehr Lietzow und Figurentheater-Spielerin Birgit Schuster über die großzügigen Spenden.

Der Förderverein der Musikschule in Bergen wolle das Geld zum einen für den Kauf eines Flügels verwenden. „Wir sparen für dieses Instrument in unserem Saal – rund 30.000 Euro kostet ein guter, gebrauchter Flügel. Unser bisheriger ist kaputt“, sagte Leiterin Rita Mau. Zudem werde die Spende für Orchester- und Wettbewerbsfahrten junger Musiker genutzt. „Somit können wir Eltern entlasten, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind.“

Der Litzower Wehrführer Lars Riske hat bereits genaue Vorstellungen, wohin die Zuwendung aus dem Rügen Talk fließen soll. „Es ist zwar noch ein langer Weg, aber wir planen ein neues Gerätehaus – dafür können wir die finanzielle Unterstützung gut gebrauchen. Es ist ein Grundstock.“

Figurentheater-Spielerin Birgit Schuster weiß ebenfalls genau, wozu sie die Rügen-Talk-Spenden verwendet. Nachdem im vergangenen Winter ihr Lager für Puppen, Bühnenbilder und Requisiten ausgebrannt war, ist sie nun dabei, vieles neu zu schaffen und zu kreieren. „Ich habe von vielen Seiten sehr viel Unterstützung erfahren – das gibt mir Energie und Kraft.“

Derweil laufen bereits die Vorbereitungen für den zweiten „Rügen Talk“ dieses Jahres im Private Palace Arkona Strandhotel. Am 22. Mai wird MDR-Moderator André Holst um 20 Uhr wieder Prominente begrüßen, um mit Ihnen zu plaudern. Die Eintrittsgelder (zehn Euro pro Person) kommen wie immer karitativen Projekten auf der Insel Rügen zugute. Ein besonderes Arrangement gibt es dieses Mal: Für nur 19 Euro extra können die Gäste des „Rügen Talks“ vor der Veranstaltung am Gala-Büfett des Private Palace Arkona Strandhotels schlemmen.

Karten für den „Rügen Talk“ gibt es unter der Telefonnummer: 038 393 / 570 oder an der Rezeption des Private Palace Arkona Strandhotels, Strandpromenade 59, 18609 Binz

Stießen auf die großzügigen Spenden an, die der Rügen Talk im vergangenen Jahr einbrachte (v.l.): Simone Zobel, Veranstaltungsleiterin im Private Palace Arkona Strandhotel, Figurentheater-Spielerin Birgit Schuster, Lars Riske, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Lietzow, Birte Löhr, Generaldirektorin des Private Palace Hotels in Binz, Rita Mau, Leiterin der Musikschule Bergen, Ralf Reinbold, Vorstandsvorsitzender des 1. FC Binz und Marina Lebedev, Klavierlehrerin an der Musikschule Bergen.